Jury

Und die Nominierten sind…

Fachjury bestimmt die Kandidaten für die Wahl zu Springes Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2018.

Eins ist klar: Titelverteidigungen wird es bei der kommenden Sportlerwahl nicht geben. Denn Tischtennis-Ass Paulina Döbbe, Tennis-Talent Nils Moldehn und die Videoclipdancer von JenGeneration, Springes Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2017, haben es in diesem nicht in den Kreis der Nominierten geschafft – eine spannende Wahl dürfte es aber wieder werden.

Wie in jedem Jahr stimmen die NDZ-Leser darüber ab, wer bei der festlichen Sportgala, die die Neue Deister-Zeitung mit Unterstützung der Stadtwerke Springe und der Volksbank am Freitag, 8. März, veranstaltet, auf die Bühne gebeten wird und die gläsernen Trophäen als Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres in die Höhe strecken darf.

Die sechs Kandidaten in jeder Kategorie hat jetzt eine Fachjury gekürt, die aus dem Sportring-Vorsitzenden Tobias Berger, Bürgermeister Christian Springfeld, Anke Harmening von der Volksbank, Jörg Michallik von den Stadtwerken, Dietrich Rotter vom TSV Gestorf, dem Ehrenamtspreisträger der Sportgala 2018, sowie NDZ-Sportredakteur Jan-Erik Bertram bestand. Wichtig bei ihrer Auswahl war neben den Leistungen, dass möglichst viele Sportarten und Ortsteile repräsentiert werden. Voraussetzung für eine Nominierung: Die Kandidaten müssen Springer sein oder für einen Springer Verein antreten.

Abgestimmt wird im Januar per Stimmzettel, den wir regelmäßig in der NDZ abdrucken.

Das sind die Nominierten der Sportgala 2019:

Alle Kandidatinnen und Kandidaten stellen wir bis zum Jahresende noch in ausführlichen Porträts vor.