Programm

Im Sportgala-Fieber

Die Stimmen sind ausgezählt, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die Spannung? Die steigt jeden Tag: Am Freitag, 10. März, ehren Neue Deister-Zeitung und Stadtwerke wieder Springes Sportler des Jahres. Und feiern mit der dazugehörigen Gala das gesellschaftliche Event im Stadtkalender.

Am 16. Februar gingen die Karten in den Vorverkauf.

Tausende Leser haben sich auch in diesem Jahr an der Abstimmung beteiligt. Und ihre Favoriten in den Kategorien Sportlerin, Sportler sowie Mannschaft des Jahres auf die Treppchen gewählt. Sie alle werden am Sportgala-Abend im prächtig herausgeputzten Schulzentrum Süd geehrt.

Wer gewonnen hat, bleibt bis dahin geheim – ebenso wie der Name des Ehrenamtspreisträgers, gewählt von einer Fachjury und am 10. März ausgezeichnet von der niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt.

Der Festabend selbst beginnt bereits um 18.30 Uhr mit einem Empfang und natürlich mit leckerem Essen und Getränken. Um 20 Uhr startet dann die Gala – moderiert wie immer fachkundig und schlagfertig von Sportgala-Fachfrau und Radiomoderatorin Kerstin Werner.

Sie führt durch einen Abend voller Sportskanonen – und voller Show-Highlights: Den Abend eröffnet der Licht-Jongleur René Albert: Er kombiniert die Faszination der fliegenden Keulen und Bälle mit dem neusten Stand der LED-Technologie: zur Musik synchrone Farbwechsel faszinieren die Zuschauer. Als Springer Show-Act tritt in diesem Jahr die Theatergruppe des Otto-Hahn-Gymnasiums auf die Bühne: Sie präsentiert bei der Gala einige Ausschnitte aus ihrem neuen Musicalprojekt „Thank You For The Music“ über die Geschichte der schwedischen Poplegenden von „Abba“. Richtig ins Rollen kommt das Publikum dann bei „Sven & Jan“: Die Rollschuhakrobatin Jan und ihr Mitstreiter Sven skaten in einer atemberaubenden Choreografie über die Bühne. Sie traten mit ihrer waghalsigen Show schon in Las Vegas auf.

Auch Kunstradfahrer Jens Schmit bewegt sich rollend durch seinen Act: Der Weltmeister, Europameister und mehrfache Deutsche Meister beweist, dass Kunstradfahren viel mehr ist als eine ästhetische und spektakuläre Sportart. Unters Publikum mischt sich den Abend über der Walk-Act „Yandaal“ und lässt die Gäste mit magischen Tricks schmunzeln, lachen und staunen.. Bei der Aftershow-Party lassen DJ Wolf & Friends die Sportfans dann richtig abtanzen. Mit Gesang und Saxofon ergänzen Johnny True und Lars Strömer den DJ.

Der Vorverkauf für die Sportgala beginnt am Donnerstag, 16. Februar. Achtung: Die NDZ-Geschäftsstelle an der Bahnhofstraße 18 öffnet an diesem Tag ausnahmsweise schon um 8.30 Uhr! Pro Person werden maximal vier Tickets abgegeben. Eine Karte kostet 32 Euro. Im Preis sind Essen und Getränke enthalten – mit Ausnahme von Cocktails. Die Gala selbst beginnt am Freitag, 10. März, um 20 Uhr. Ab 18.30 Uhr öffnen sich die Türen jedoch schon zum Empfang mit Essen.